An Australian company suffers a ransom attack and is held to ransom for almost $1 million in Monero

Another ransomware attack has hit the Australian-based beverage manufacturer, Lion, this is the second attack the company has suffered in less than a week. The cybercriminals responsible for the attack are threatening to double the ransom amount if Lion does not pay by the specified date, the currency chosen for the ransom payment is Monero (XMR).

A report published by The Sydney Morning Herald on June 18 said Lion’s staff was informed that the attack had disrupted his IT infrastructure.

Initially, REvil requested an $800,000 ransom, which is to be paid in Monero. If Lion does not send the requested amount by June 19, the group will double the ransom amount to $1.6 million.

Algorand founder’s chess match against grandmaster registered at Blockchain

Second ransomware attack on Lion in June
The first attack suffered by the Australian beverage giant was on June 9. Since then, the company has provided a series of updates to its official website, the latest being released on June 15.

According to reports, Lion contacted a multinational professional services company, Accenture, seeking help in its efforts to recover its information.

No further details of the second attack were revealed until the time of publication. In a statement provided to iTWire news media, a spokeswoman for Lion commented

„We have confirmed that Lion was the victim of a cyber attack, caused by ransomware, we are unable to provide further details.“

Hackers are blocking power company systems in Brazil and demanding $7 million in Monero as a ransom

Modus operandi of REvil’s attacks
Speaking to Cointelegraph, Brett Callow, a threat analyst and ransomware expert at the malware lab, Emsisoft, said

„Ransomware groups often create backdoors that, unless fixed, provide them with access to the network they attacked after the initial encryption event.“

Callow also talked about another recent case in which REvil attacked an insurance company. The group maintained post-attack access to the company’s network and was able to monitor their response to the incident, including access to e-mailed transcripts of telephone conversations.

Bancor discovers a critical vulnerability, hacking itself to prevent theft
Recommendations for victims of ransomware attacks

The data obtained during this continuous period of access was subsequently published online, along with a hint that the company was committing insurance fraud, adds Callow. He also provided some recommendations for ransomware victims:

„After the incident, companies need to rebuild their networks and infrastructure rather than simply decrypting their data or restoring it from backups. This is the only way to eliminate the possibility of a second attack.

Lion currently has 7,000 workers, his income in 2015 was 5.6 million dollars, according to figures shown on Wikipedia.

Recently, REvil launched another series of attacks against three companies in the United States and Canada, leaking data from two of the companies and threatening to reveal confidential data from the third.

The companies are the well-known Canadian Crypto Wealth accounting firm, Goodman Mintz LLP, the licensed real estate broker Strategic Sites LLC, and ZEGG Hotels & Store, a duty-free shop.

Les tendances macroéconomiques haussières pour la BTC alors que les analystes anticipent un nouveau rallye

La structure haussière de BTC reste intacte malgré la plus grande crypto-monnaie par capitalisation boursière, perdant environ 1,18% en valeur au cours des dernières 24 heures. La pièce change de mains à 9 273 $ pendant le temps de presse.

Le graphique ci-dessous montre sept semaines de consolidation sous la zone de 10 000 $, un prix qui a vu un soutien insaisissable pour BTC depuis septembre 2019.

Les investisseurs parient à l’envers

La récente consolidation de Bitcoin Machine a conduit un analyste de la cryptographie nommé Thrillmex à observer que le fait de faire passer l’action des prix de Bitcoin depuis le crash du 12 au 13 mars à 3700 $ semble extrêmement similaire à celui observé d’avril à début juin 2019.

Les deux périodes ont une tendance à la hausse régulière, un rallye vertical, puis une consolidation changeante. Au cours de la période identique de 2019, la consolidation s’est résolue dans une tendance haussière, la BTC gagnant de 50% en deux semaines, passant d’un niveau de référence de 9000 $ à son sommet de 14000 $.

Si la pièce phare suit la même voie cette fois-ci, une forte poussée va émerger dans les semaines à venir.

Les attentes selon lesquelles la CTB devrait dépasser la consolidation actuelle ont été reprises par un autre analyste de données surnommé Data dater.

Il a expliqué qu’au cours des deux dernières années, cette consolidation actuelle est la dixième incidence de Bitcoin coincé dans une fourchette inférieure à 20% pendant plus de cinq semaines. Notamment, sept des neuf consolidations historiques ont «conduit à une pompe».

De plus, les données récentes partagées par CryptoQuant (CQ.live), soulignent que les mineurs BTC ne vendent pratiquement aucun de leurs avoirs en pièces. Cette tendance à se maintenir parmi les mineurs BTC a tendance à augmenter les prix en raison des forces du marché de l’offre et de la demande.

Un éminent gestionnaire de fonds spéculatifs vient d’acheter la CTB

Darius Dale, directeur général de Hedgeye Risk Management, a annoncé le 19 juin qu’il venait d’acheter Bitcoin pour la toute première fois.

Il est l’un des plus récents investisseurs de premier plan à avoir récemment exploré le monde de la CTB, rejoignant une poignée de noms célèbres de la finance traditionnelle qui misent beaucoup sur la crypto, dont Paul Jones et Dan Tapiero.

L’entrée de l‘ investisseur crypto Paul Jones dans le train de la BTC a été considérée comme particulièrement remarquable pour avoir ouvert la voie à un afflux institutionnel de BTC, le milliardaire commentant dans une note de recherche que la BTC est le meilleur actif à posséder dans un monde où l’argent fiduciaire est dégradé. par les banques centrales. L’intérêt des chiffres institutionnels montre que Bitcoin a mûri et est de plus en plus adopté, et le pouvoir d’achat croissant de la crypto phare deviendra probablement plus stable pour mieux refléter les fondamentaux du réseau .

Litauische Bank plant, mit einer neuen Blockketten-Plattform mehr Branchen zu erreichen

Die Bank von Litauen (BoL) enthüllte ihre ehrgeizigen langfristigen Pläne zur Schaffung einer Blockchain-Plattform für Anwendungen außerhalb des Finanzdienstleistungssektors.

Am 26. Mai schloss das Projekt der Zentralbank mit dem Namen „LBChain“, ein Sandkasten auf Blockkettenbasis, seine dritte und letzte Phase ab.

Bei der Schlusssitzung heute Morgen sagte Andrius Adamonis, BoL’s Blockchain-Projektmanager, dass die Bank endlich plant, über LBChain hinauszugehen und Bitcoin Era eine zukünftige „LTChain“ (kurz für Lithuania Chain) zu entwickeln, die nicht-finanzielle Anwendungen auf Blockchain-Basis haben würde. Das künftige Projekt der Bank wird mit anderen öffentlichen Institutionen zusammenarbeiten und versucht, neue Unternehmen aus nichtfinanziellen Sektoren wie Energie, Gesundheitswesen und Verkehr anzuziehen.

bitcoin dollar

Die Litauische Zentralbank erwägt IBM für LBChain, ihre DLT-Plattform

Die Bank von Litauen plant die Einführung von LBChain gegen Ende des Jahres
Adamonis enthüllte, dass die Zentralbank Pläne hat, LBChain im vierten Quartal dieses Jahres zu starten sowie die Geschäftsübernahme mit den Finanztechnologie-Branchen (abgekürzt Fintech) und Dienstleistern, die derzeit am LBChain-Projekt beteiligt sind, abzuschließen.

In seiner ersten Phase hatte der BoL Deloitte, IBM und Tieto ausgewählt, um mit Fintech bei der Entwicklung und dem Testen seiner Lösungen zusammenzuarbeiten. Im Herbst 2019 wählte die Bank IBM und Tieto als Finalisten für die Entwicklung der LBChain-Plattform aus.

Adamonis bemerkte, dass sich die Bank als Reaktion auf das Feedback aus der Finanzdienstleistungsbranche auf lizenzierte Systeme und nicht auf öffentliche Blockketten konzentriert habe und sich daher dafür entschieden habe, LBChain auf der Basis von R3’s Corda und Hyperledger Fabric aufzubauen.

Fintech: Regulatorische Sandkästen jetzt in über 20 Ländern in Betrieb

Die fünf Fintechs, die für die Teilnahme an der dritten und letzten Stufe des Sandkastens ausgewählt wurden, präsentierten bei der heutigen Sitzung ihre Testergebnisse.

Zu ihren Projekten gehören eine Blockketten-basierte Lösung für die regulatorische Berichterstattung, eine Blockketten-Plattform für die Ausgabe grüner Anleihen und eine Blockketten-basierte digitale Bank.

Während seiner drei Phasen hat der Sandkasten 11 Fintechs aus acht verschiedenen Ländern ermöglicht, blockkettenorientierte Forschung in einem kontrollierten regulatorischen Umfeld durchzuführen.

Europäische Fintech-Verbände schließen sich zusammen, um Maßnahmen für die Finanzierung von Ökosystemen nach dem VID-19 vorzuschlagen
Adamonis sagte, das Projekt sei erfolgreich gewesen, um ausländische Investoren anzuziehen. Darüber hinaus gelang es, die Zusammenarbeit mit akademischen Institutionen zu fördern und die technologischen Fähigkeiten der Bank zu vertiefen, um den Einsatz von Blockketten zu implementieren.

Künftig wolle der BoL neue internationale Unternehmen anziehen und die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor fördern.

Ende letzten Jahres enthüllte der BoL auch Pläne zur Einführung einer digitalen Sammlermünze auf der Grundlage einer Blockkette, die dem Gedenken an das litauische Unabhängigkeitsgesetz von 1918 gewidmet ist.

Dezentrale Websites auf Ethereum zielen darauf ab, die Social-Media-Zensur zu lösen

Neben unaufhaltsamen Domänen kündigte MyEtherWallet den Start von IPFS-basierten Webdiensten auf Ethereum an. Mit MEW können Benutzer Websites auf dezentralen .crypto- und .eth- Domains hosten , während Unstoppable Domains einen zensurresistenten Blogging-Dienst einführte .

Mit MEW können Benutzer nicht zensierbare Inhalte veröffentlichen

Facebook, YouTube und Twitter sind zunehmend frustriert über die zunehmende Zensur. MyEtherWallet (MEW), eine zugängliche Ethereum-Wallet-Oberfläche, hat den Start von „Host Your Own Site“ hier angekündigt, einem neuen Dienst, mit dem Benutzer praktisch unzensierbare Inhalte online veröffentlichen können. Der neue Dienst verwendet das InterPlanetary File System (IPFS), ein Peer-to-Peer-Netzwerk zum Speichern und Freigeben von Daten in einem verteilten Dateisystem.

„Brieftaschen müssen nicht mehr nur für Zahlungen sein“, sagte MEW-Gründerin Kosala Hemachandra. Durch die Verwendung intelligenter Verträge werden diese Websites als Assets in der Ethereum-Blockchain gespeichert.

In Kombination mit dezentralen Domänen, wie sie durch die Partnerschaft von MEW mit unaufhaltsamen Domänen ermöglicht wurden, bietet die Funktion einen unübertroffenen Schutz vor freier Meinungsäußerung.

Erste .crypto-Blogs treffen auf das dezentrale Internet

Unstoppable Domains , ein Unternehmen, das Blockchain-basierte Domain-Namen erstellt, hat kürzlich eine Partnerschaft mit MEW geschlossen, damit seine Benutzer dezentrale Domains in der neu gestarteten MEW- App registrieren und verwalten können . Domains kosten 40 US-Dollar für eine einjährige Registrierung und haben im Gegensatz zu beliebten Erweiterungen wie .com oder .net keine Verlängerungsgebühren .

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach unzensierbaren, dezentralen Plattformen kündigte Unstoppable Domains heute „dBlog“ an, eine dezentrale Blog-Plattform. Genau wie die neue Funktion von MEW wird dBlog auf IPFS gehostet und an .crypto-Domänen angehängt, sodass Benutzer voll funktionsfähige Blogs erstellen können.

Halbierung der Blockbelohnung bei Immediate Edge

Brad Kam, der CEO von Unstoppable Domains, sagte gegenüber CryptoBriefing:

„Die Zensur weltweit und durch Social-Media-Unternehmen nimmt zu. Diese Umgebung bedeutet, dass Internetnutzer nach Alternativen suchen – der Bedarf steigt von Tag zu Tag, während die Technologie von Tag zu Tag besser wird. Jeder auf der Welt verdient es, ohne Angst vor Zensur online veröffentlichen, Transaktionen durchführen und kommunizieren zu können. “

Vordenker wie Tim Draper, IvanOnTech und Meltem Demirors haben ihre Krypto-Blogs bereits registriert.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Blogs, die auf zentralisierten Diensten gehostet werden, sind dBlogs nicht auf einen Server beschränkt. Stattdessen werden Dateien im IPFS-Netzwerk dezentralisiert. Dieses Setup verhindert das De-Platforming und die Zensur, die in den letzten Monaten auf herkömmlichen Medienplattformen weit verbreitet waren.

Es ist „Entscheidungszeit“ für Ethereum, und Analysten setzen darauf, dass die ETH nach oben steigt

Für Ethereum war es in den letzten Tagen explosiv.

Allein in den letzten 24 Stunden ist die zweitgrößte Kryptowährung um 10% gestiegen. Wie bereits von NewsBTC berichtet, drückt der Vermögenswert derzeit auf 244 USD, den höchsten Preis seit Anfang März.

Dieser Anstieg ist wichtig, da er zu einem kritischen Zeitpunkt für Kryptowährungsbullen auftritt. Ein bekannter Händler teilte vor einigen Tagen das unten gezeigte ETH / BTC-Diagramm mit und schrieb, es sei „Entscheidungszeit“ für Ethereum.

Die Grafik zeigt, dass die ETH bald einen massiven Ausbruch nach einem entscheidenden Abwärtstrend, der seit fast drei Jahren andauert, und nach einem wichtigen relativen Stärkeindexniveau erleben wird. Bei einer Rallye von heute um 10%, die Bitcoin übertrifft, könnte Ethereum in den kommenden Wochen eine noch höhere Rallye erzielen.

Es gibt Gründe, bullisch zu sein, erklären Analysten

Es gibt Gründe, warum diese Rallye stattfindet und warum mehr Aufwärtspotenzial erwartet wird, haben Analysten erklärt. Der Gründer von Mythos Capital, Ryan Sean Adams, gab diese Woche bekannt, dass die Grundlagen von Bitcoin Code in den letzten Wochen gewachsen sind.

Der Anstieg der Transaktionsnachfrage hat die Transaktionsgebühren erhöht, was auf einen höheren Ethereum-Preis hindeutet, erklärte er.

Zusätzlich zum bullischen Zusammenfluss stellte ein Analyst fest, dass die ETH / BTC ihre monatliche MACD-Bewegung (Moving Average Convergence Divergence) „zum ersten Mal seit ihrer Gründung“ bullisch gesehen hat.

Der MACD ist ein trendfolgender Momentum-Indikator, der die Beziehung zwischen zwei gleitenden Durchschnitten des Wertpapierpreises anzeigt, wie Investopedia erklärt.

Ein solcher Trend zeigt, dass der in den letzten Wochen eingetretene Ethereum-Trend äußerst positiv war.

Halbierung der Blockbelohnung bei Immediate Edge

Investoren sind lange auf Ethereum

Die Anleger nehmen diese Trends auf und haben den Vermögenswert optimistisch bewertet.

Das Blockchain-Analyseunternehmen Santiment hat kürzlich festgestellt, dass einige der „Wal“ -Adressen der ETH in den letzten Wochen rasch zugenommen haben.

„Die Waladressen der ETH haben gerade ein 10-Monats-Hoch erreicht. Die kumulierten Bestände der 100 besten nicht börsennotierten Geldbörsen besitzen jetzt über 21.800.000 Ethereum. Dies ist der größte kollektive Kontostand, der seit Mai 2019 in den Top-100-Adressen gehalten wurde. Allein in den letzten zwei Tagen haben diese Top-Waladressen der ETH weitere 145.000 Münzen hinzugefügt. “ Santiment schrieb in Bezug auf die Tabelle unten.